Altach hält den FCZ lange in Schach / 1:0-Testspielsieg im Heerenschürli

Im letzten Testspiel vor dem Super League-Rückrundenstart gegen den FC Luzern vermochte der Österreichische Erstligist Altach, welcher erst gerade in seiner Vorbereitung gestartet war, den FCZ trotz Vorbereitungsrückstand über eine Stunde lang gut in Schach zu halten. Der FCZ trat weitgehend mit der sich in der zweiten Phase der Vorrunde etablierenden Stammformation an – abgesehen von den rekonvaleszenten Rüegg, Pa Modou oder Sohm, welcher aber aufgrund seiner Sperre gegen Luzern wohl sowieso nicht von Anfang an gespielt hätte. Vasilije Janjicic fiel kurzfristig leicht angeschlagen aus, und so kam im Zentralen Mittelfeld Hekuran Kryeziu neben Toni Domgjoni zum Handkuss. Auch gegen Altach war nicht überraschend ersichtlich, dass der Innerschweizer nach seiner langen Verletzungspause noch Zeit braucht, um wieder ans Super League-Niveau ranzukommen. In der Ersten Halbzeit gab es nur eine wirklich gute Torchance und diese auf Seiten der Vorarlberger. In der letzten halben Stunde setzte bei den Gästen dann etwas die Müdigkeit ein und der FCZ vermochte ein paar gefährliche Konter zu setzen. Benjamin Kololli vergab zwei „Hundertprozentige“ alleine vor Torhüter Durakovic beziehungsweise gar alleine vor dem halbleeren Tor. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Mimoun Mahi, der nach einer schönen Kramer-Kopfballweiterleitung eines Brecher-Abstosses alleine vor Durakovic auftauchte und diesen souverän überlupfte.

FCZ – Altach 1:0 (0:0)

Tor: 77. Mahi (Kramer) 1:0.

FCZ: Brecher; Britto, Nathan (77. Bangura), M. Kryeziu, Kempter; Domgjoni, H. Kryeziu (77. Seiler); Tosin (60. Kololli), Marchesano (60. Mahi), Schönbächler (77. Winter); Kramer.

SCR Altach (1. Halbzeit): Kobras (46. Durakovic); Anderson, Dabanli (46. Mätzler), Schmiedl (60. Maak), Karic (46. Casar); Zwischenbrugger (60. D. Nussbaumer); L.  Nussbaumer,  Schreiner (60. Jamnig); Sam (60. Bekar), Gebauer (60. Villalba), Tartarotti (60. Pangop).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*