Padalino soll mehr Erfahrung bringen: FCZ – Lugano Vorschau

Einen von nur zwei Rückrundensiegen hat Lugano am 20.März im Letzigrund gegen GC geholt. Gegen den gleichen Gegner haben die Tessiner am Wochenende mit Pech zu Hause 0:1 verloren.

1605 vss aufstellung lugano

Züri Live-Experte Ugo Morselli erwartet bei Lugano im Vergleich zum GC-Match zwei Veränderungen:  der erfahrene Aussenverteidiger Marco Padalino soll den immer wieder unsicher wirkenden Goran Jozinovic ersetzten – der vielseitige und solide ehemalige Schweizer Juniorennationalspieler Frédéric Veseli würde dann auf die linke Seite rücken. Die grösste Lugano-Offensivwaffe Anastasios Donis kehrt nach seiner Sperre wieder in die Mannschaft zurück. Neuverpflichtung Ezgjan Alioski sieht Morselli zudem als Gewinn, wohingegen der Ausfall von Toptorschütze Antonini Culina nicht so sehr schmerze, wie das die Statistik glauben macht. Lugano reist entgegen sonstiger Gewohnheiten erst am Spieltag nach Zürich.

Beim FCZ könnte Gilles Yapi wieder in die Startformation zurückkehren. Trainer Sami Hyypiä sieht den Captain als einen sehr wichtigen Spieler an. Bei Leonardo Sanchez scheint es sich um eine Fifty-Fifty Chance zu handeln: wird ein Einsatz riskiert, oder wartet man noch das Spiel in St.Gallen ab? Ein Wechsel auf der Goalie-Position ist durchaus möglich. Trainer Hyypiä erhofft sich von solchen Wechseln auch zusätzliche Impulse für die Abwehrspieler. Die Statistik spricht jedenfalls klar für Anthony Favre – mit ihm im Tor hat der FCZ im Schnitt 1,8 Punkte geholt: beinahe doppelt so viele, wie mit Yanick Brecher (0,96). So könnte der FCZ gegen Lugano spielen:

1605 moegl aufstellung fcz vs lugano

1 Comment on “Padalino soll mehr Erfahrung bringen: FCZ – Lugano Vorschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*