Yapi, Marchesano und Forte im Interview nach dem unbefriedigenden Spitzenkampf

Captain Gilles Yapi spricht nach dem Spitzenkampf gegen Xamax von zwei verlorenen Punkten. Mit seiner persönlichen Leistung war er auch nicht ganz zufrieden. Der Ivorer spürte, dass ihm bei seinem ersten Startelfeinsatz nach längerer Verletzungsabsenz der Rhythmus noch etwas fehlte…

Antonio Marchesano findet, der FCZ habe alles, oder zumindest vieles richtig gemacht, aber leider trotzdem zwei Punkte verloren:

Uli Forte bemängelt den Leistungsabbau im Verlauf des Spiels und das Defensivverhalten beim Gegentor, verteidigt die konservative Haltung in der Schlussphase, und findet lobende Worte für den Debütanten Mirlind Kryeziu und den erstmals im Letzigrund und in der Startformation auflaufenden Raphael Dwamena…

 

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

1 Comment on “Yapi, Marchesano und Forte im Interview nach dem unbefriedigenden Spitzenkampf

  1. Also nach dieser Vorstellung braucht sich der FCB im Cup vor dem FCZ sicher nicht zu fürchten. Das ist schlicht zu wenig und wird für den FCB – falls er nicht einen ganz schlechten Tag erwischt – ein leichtes Unterfangen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*