Nur der jüngste und älteste Feldspieler erreichten Normalform: FCZ – Servette Spielbericht und Highlights

Der FCZ zeigt gegen ein ebenfalls seit einigen Partien nicht mehr überzeugendes Servette eine seiner schlechtesten Saisonleistungen und war am Ende mit dem Unentschieden noch gut bedient, auch wenn das Schussverhältnis 21:9 lautete. 15 Zürcher Abschlüsse gingen nebens Tor, meist deutlich. In allen Linien fehlte die Präzision. Normalform erreichten nur der 18-jährige Kevin Rüegg und der 35-jährige Alain Nef. Es schien von aussen betrachtet von der ersten Minute an der Esprit und Siegeswille zu fehlen. Von innen betrachtet wurde fehlende mentale Frische oder Übermotivation als Gründe ausgemacht.

Die im Vergleich zum Winterthur-Spiel neu in der Startformation stehenden Dwamena, Schönbächler, Kukeli und Bangura brachten alles andere als frischen Wind. Dwamena arbeitete defensiv zu wenig mit und agierte unkonzentriert im Abschluss, Schönbächler hat auch auf Challenge League-Niveau in den Zweikämpfen keine Chance, Kukeli fiel gegenüber seinem Nebenmann Rüegg klar ab, und für Bangura gilt das gleiche wie bei Schönbächler – was für einen Innenverteidiger besonders schlecht ist.

Einige FCZ-ler werden am Donnerstagabend im LIPO Park vor Ort sein. Beim aktuellen Formstand wird die Partie Schaffhausen – Xamax mit ziemlicher Sicherheit ein Spiel auf deutlich höherem Niveau werden, als FCZ – Servette. Und Schaffhausen ist ein Heimsieg zuzutrauen, welcher die definitive Entscheidung im Aufstiegskampf bringen würde. Dies hätte angesichts des Auftrittes gegen Servette für den FCZ durchaus auch Vorteile im Hinblick auf das Heimspiel gegen Wil am Samstag. So oder so: wann und wo der Aufstieg klar gemacht wird, spielt keine Rolle. Hauptsache, es klappt. Jede Saison hat ihre eigene Geschichte und die Saison 2016/2017 war aus Sicht der FCZ-Afficionados und -Beobachter in jedem Fall eine ausgesprochen erinnerungswürdige.

FCZ – Servette 1:1 (0:0)

Tore: 53. Nsamé (Pont) 0:1. 69. Koné (Penalty, Dwamena) 1:1.

FCZ: Vanins; Brunner, Nef, Bangura, Stettler; Rodriguez (61. Winter), Rüegg, Kukeli, Schönbächler (83. Rohner); Buff (55. Koné), Dwamena.

Servette: Frick; Sauthier, Mfuyi, Pont, Faug-Porret; Fabry, Cespedes; Vitkieviez (73. Fargues), Alphonse (84. Caslei), Delley (73. Le Pogam); Nsamé.

suedkurve-fcz-servette-1705alphonse-mixed-3-fcz-servette-1705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*