FCZ profitiert von Nuzzolo-Fehler: Xamax – FCZ 1:3 Spielinfos & Stats

1610-xamax-fcz-match-performance

Vor der Heimniederlage gegen Wohlen war Xamax in der Challenge League auf der Maladière 14 Monate lang unbesiegt geblieben. Nun folgte gleich noch eine Niederlage im Spitzenkampf vor 6’300 Fans gegen den FCZ auf dem Fuss. Dies obwohl bei den Gästen aus Zürich nicht alles rund lief. Eine gewisse Müdigkeit war spürbar, der von der Sperre zurückgekehrte Alain Nef konnte nicht seine gewohnte Leistung abrufen und Armin Alesevic kam nach der Halbzeitpause etwas aus dem Tritt. Marco Schönbächler erzielte zwar nach starkem Zuspiel von Sangoné Sarr den wichtigen ersten Treffer und provozierte mit seiner Schnelligkeit beim Gegner drei Gelbe Karten, liess ansonsten aber etwas den Fokus und die Handlungschnelligkeit im Kombinationsspiel  vermissen. Xamax startete wie üblich in Heimspielen nach der Pause ein Angriffsfurioso, aber ausgerechnet der eingewechselte Routinier Raphaël Nuzzolo sorgte mit einem Fehlpass im Mittelfeld für einen ersten Dämpfer – der ebenfalls eingewechselte Winter profitierte und leitete das 2:0 für den FCZ ein.

1610-xamax-fcz-match-stats

Michel Decastel und Stéphane Henchoz holen bei den Neuenburgern sehr viel aus der Mannschaft heraus. Die Abgänge von Facchinetti und Zesiger in die Super League konnten bisher mit Djuric und Gonçalves aber nicht adäquat ersetzt werden. Und da Xamax keine U21 hat, werden die Talente direkt aus der U18 in die 1.Mannschaft nachgezogen und dort auch forciert, was diesen Spielern wertvolle Erfahrung bringt, die Ambitionen Richtung Tabellenspitze aber gleichzeitig auch etwas dämpft. Beim FCZ kam der 20-jährige Rechtsverteidiger Nicolas Stettler nach seinem Halbzeiteinsatz im Cup gegen St.Gallen zum ersten Mal in einem Wettbewerbsspiel in der Startformation zum Einsatz und machte seine Sache erneut sehr gut.

 

 

 

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*